Hartz IV

Tipps und Tricks zur Optimierung der Hartz-IV-Leistungen

Ein bekannter Bestseller der Steuerliteratur verrät Ihnen Tipps und Tricks aus dem Steuerrecht. Geht das auch bei Hartz IV, werden Sie sich fragen?

Meine Anwort lautet eindeutig: Ja!

Hier ein paar Kostproben:

1. Mein Sohn ist 15 Jahre alt und besucht die neunte Klasse einer Gesamtschule. Ich erhalte für ihn 184 € Kindergeld und 150 Euro Unterhalt. Wie komme ich an mehr Hartz IV?
Schließen Sie für ihn eine Versicherung ab. Die Versicherung muss auf ihn lauten. Hier eignet sich z.B. eine Lebensversicherung mit einer kleinen Prämie (5 €). Er kann dann die Versicherungspauschale in Höhe von 30 € abziehen, so dass für ihn über die monatlichen Kosten der Versicherung hinaus ein weiterer Betrag (ca. 25 €) vom Kindergeld verbleibt.
Ihr Sohn kann auch bereits "Riestern", weil er 15 Jahre alt ist. Die Beiträge kann er von seinem Einkommen (Kindergeld) abziehen und erhält zusätzlich aus der Staatskasse eine jährliche "Riesterzulage" in Höhe von 184 €.

2. Ich habe 150.000 Euro in Wertpapieren angelegt, bin seit einem Jahr arbeitslos und falle demnächst in Hartz IV. Kann ich verhindern, dass ich mein Vermögen verbrauchen muss?
Ja, denn richtig angelegt, kann der Leistungsträger Sie nicht auf den Verbrauch des Vermögens verweisen. Wenn Sie z.B. Ihre Wertpapiere vor Antragstellung verkaufen und sich eine Eigentumswohnung oder ein kleines Einfamilienhaus zulegen, bleibt dieses Vermögen geschützt.

Die Tipps und Tricks sind sorgfältig erarbeitet, gleichwohl kann hierfür keinerlei Haftung übernommen werden. Diese Hinweise können eine Beratung durch einen spezialisierten Rechtsanwalt nicht ersetzen.
Die Reihe wird fortgesetzt.